Wirtschafts-News

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft
  • Start-ups brauchen im Schnitt 3,3 Mio. Euro
    Die große Mehrheit der Start-ups in Deutschland benötigt in den kommenden zwei Jahren frisches Geld. Gerade einmal 2 Prozent geben an, dass sie keinen Kapitalbedarf haben, 71 Prozent benötigen dagegen neue Mittel, rund jedes Vierte will dazu keine Angaben machen. Der durchschnittliche Kapitalbedarf betrĂ€gt dabei lt. Bitkom 3,3 Mio. Euro - und durch die Corona-Krise sehen viele eine deutlich gesunkene Chance fĂŒr eine erfolgreiche Finanzierung.
  • April 2020: 13,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im April 2019
    Im April 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.465 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 13,3 % weniger als im April 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Ein Grund dafĂŒr ist, dass die Insolvenzantragspflicht fĂŒr Unternehmen seit dem 1. MĂ€rz 2020 ausgesetzt ist.

Aktuelle News (Quelle: www.datev.de)

 

Einkommensteuer - ONLINE -

 

Als Dienstleister halten wir nicht viel von anonymen Fragebögen, die Online und ohne Hilfe auszufĂŒllen sind und dann die SteuererklĂ€rung darstellen. Wir legen Wert auf den persönlichen Kontakt und die individuelle Betreuung!

Unsere Art von Einkommensteuer-Online ist daher auch nicht ganz „online“.

 

Schritt 1

In unserem Downloadcenter finden Sie eine Checkliste fĂŒr die benötigten Unterlagen und Angaben zur SteuererklĂ€rung. Diese sollten Sie downloaden und durcharbeiten.

 

Schritt 2

Sie vereinbaren einen Termin zur Webkonferenz. Kurz vor Beginn dieses Termins bekommen Sie eine eMail mit Ihrem Zugangscode. Danach werden wir „Auge in Auge“ Ihre ErklĂ€rung abarbeiten sowie Ihre Fragen klĂ€ren. Am Ende der Konferenz bekommen Sie eine Aufstellung mit den von uns benötigten Unterlagen. Diese senden Sie uns dann per Mail, Fax oder Post. Sie benötigen fĂŒr diesen Service einen internetfĂ€higen Computer. Optimal sind Webcam, Mikrofon und Lautsprecher. Es geht aber auch ohne, dann wird eine Sprachverbindung ĂŒber das Telefon aufgebaut.

 

Schritt 3

Ihre ErklĂ€rung wird erstellt. Sie erhalten einen Vorwegausdruck der SteuererklĂ€rung. Diesen prĂŒfen Sie. Nach der Freigabe ĂŒbertragen wir die Daten an die Finanzverwaltung. Sie brauchen nichts weiter zu unternehmen.

 

Schritt 4

Der Steuerbescheid trifft bei uns ein und wird geprĂŒft. Sollte es Abweichungen geben, besprechen wir gemeinsam, was zu tun ist.

 

SteuererklĂ€rungen mit Fullservice machen wir fĂŒr Sie!

 

Termine fĂŒr eine Webkonferenz sind jederzeit nach Absprache möglich. Sie haben keinerlei Reisekosten und eine Zeitersparnis, da Sie Ihr Haus nicht verlassen brauchen! Trotzdem wird die SteuererklĂ€rung in der von Steuerberatern gewohnten QualitĂ€t zĂŒgig bearbeitet. Und Ihre Fragen stellen Sie persönlich.