Wirtschafts-News

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft
  • Start-ups brauchen im Schnitt 3,3 Mio. Euro
    Die große Mehrheit der Start-ups in Deutschland benötigt in den kommenden zwei Jahren frisches Geld. Gerade einmal 2 Prozent geben an, dass sie keinen Kapitalbedarf haben, 71 Prozent benötigen dagegen neue Mittel, rund jedes Vierte will dazu keine Angaben machen. Der durchschnittliche Kapitalbedarf beträgt dabei lt. Bitkom 3,3 Mio. Euro - und durch die Corona-Krise sehen viele eine deutlich gesunkene Chance für eine erfolgreiche Finanzierung.
  • April 2020: 13,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im April 2019
    Im April 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.465 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 13,3 % weniger als im April 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Ein Grund dafür ist, dass die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen seit dem 1. März 2020 ausgesetzt ist.

Aktuelle News (Quelle: www.datev.de)

Problemlösung

 

Steuerberater sind Problemlöser!

Die Problemfelder der heutigen Unternehmen sind so vielfältig wie deren Lösungen. Wir als Steuerberater können mit effizienten Lösungsansätzen viel für Sie leisten.

 

Problemfeld Finanzbehörde

Betriebsprüfung, Druck durch Fristen, Bezugsschreiben und Fragebögen, nur einige Punkte die immer wieder Anlass zur Sorge geben und oftmals auch zu Ärger führen. Wir kennen die „Spielregeln“ und helfen durch gezielte Beratung und Abwehr durch den Dschungel der Finanzämter und Finanzgerichte.

 

Problemfeld Finanzbuchhaltung / Controlling

„Controlling“ ist kein Kunstwort für abgehobene Wirtschaftswissenschaftler: Controlling ist eine absolute Notwendigkeit zur erfolgreichen Steuerung der Unternehmensgeschicke und zur Früherkennung um Umschiffung evtl. Krisen. Grundlage jeden Controllings ist eine zeitnahe, zuverlässige und stimmige Finanzbuchhaltung. Durch ständigen Vergleich mit den Plan- und Vorjahreszahlen, guten Auswertungen und gemeinsam erstellter Businesspläne erhalten Sie ein mächtiges Werkzeug! Haben Sie ein Frühwarnsystem zur Erkennung von Krisen in Ihrem Unternehmen? Wir können Sie beim Aufbau eines effektiven Kontrollsystems unterstützen, Beispielsweise durch den Aufbau einer effektiven Kostenrechnung:


 

Dauerbrenner: Investieren / Finanzieren

Die Investition in neue Wirtschaftsgüter gehört zum täglichen Brot eines expandierenden Unternehmens. Längst weht der Wind bezüglich der Finanzierung seitens der Banken dank Rating und Basel II härter. Haben Sie schon einmal über öffentliche Mittel und Hilfen (Bürgschaft, Zuschuss usw.) nachgedacht? Erfolg in diesem Bereich bedeutet langfristige Planung und konzeptionelles Vorgehen – ein Unterfangen bei dem wir Sie professionell unterstützen.

 

Probleme bei Sanierung und in Krisen

In Zeiten wirtschaftlicher Turbolenzen gerät manches Unternehmen in Schieflage. Einmal Leck geschlagen wird Kurshalten zum Gewaltakt. Schlimme Krisen gehen oft einher mit Insolvenz oder Sanierung. Gute Konzepte, faire Finanzierung aber auch schmerzliche unternehmerische Entscheidungen sind jetzt gefragt. Nicht nur in guten, sondern auch in schlechten Zeiten stehen wir Ihnen bei und helfen, Klippen zu umschiffen um schnell wieder Fahrt aufzunehmen.

 

Probleme bei der Gründung eines Unternehmens

Aller Anfang ist schwer! Die Gründung eines neuen Unternehmens bedeutet nicht nur „Gewerbeanmeldung und Loslegen“. Erfolgreiche Unternehmer wissen, was Sie tun. Wir helfen Ihnen bei der Erfüllung Ihrer Pflichten und unterstützen Ihr Gründungsvorhaben mit unserem Know-How. Angefangen beim Buisnessplan bis zur Begleitung beim Bankgespräch.

 

Probleme bei grenzüberschreitenden Sachverhalten
Unternehmensgründung im Ausland? Ausländisches Untenehmen mit der Absicht, in Deutschland zu investieren? Europa wächst zusammen und schon heute bieten wir Lösungen und haben die Erfahrung für die vielen Fragen auf dem internationalen Parkett.