Wirtschafts-News

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft
  • Start-ups brauchen im Schnitt 3,3 Mio. Euro
    Die große Mehrheit der Start-ups in Deutschland benötigt in den kommenden zwei Jahren frisches Geld. Gerade einmal 2 Prozent geben an, dass sie keinen Kapitalbedarf haben, 71 Prozent benötigen dagegen neue Mittel, rund jedes Vierte will dazu keine Angaben machen. Der durchschnittliche Kapitalbedarf betrĂ€gt dabei lt. Bitkom 3,3 Mio. Euro - und durch die Corona-Krise sehen viele eine deutlich gesunkene Chance fĂŒr eine erfolgreiche Finanzierung.
  • April 2020: 13,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im April 2019
    Im April 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.465 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 13,3 % weniger als im April 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Ein Grund dafĂŒr ist, dass die Insolvenzantragspflicht fĂŒr Unternehmen seit dem 1. MĂ€rz 2020 ausgesetzt ist.

Aktuelle News (Quelle: www.datev.de)

Lohn

 

Die Lohnbuchhaltung ist lĂ€ngs mehr als das Abrechnen der Mitarbeiter.  Sofortmeldung, Krankenkassenzuschlag, Berufsgenossenschaft, Winterbauumlage sind nur einige Schlagworte.

 

Wir unterstĂŒtzen Sie mit modernster Technik bei der Lohnabrechnung, auch im Baugewerbe.


 

Wir bieten effiziente Abrechnungs- und Ablagesysteme: So sparen Sie Zeit, Papier und letztlich Geld.

 

Lohnabrechnungsprofi

 

Wie effektiv und papierarm Ihre Lohnbuchhaltung erledigt werden kann, können Sie den folgenden Demos entnehmen.