Wirtschafts-News

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft
  • Start-ups brauchen im Schnitt 3,3 Mio. Euro
    Die große Mehrheit der Start-ups in Deutschland benötigt in den kommenden zwei Jahren frisches Geld. Gerade einmal 2 Prozent geben an, dass sie keinen Kapitalbedarf haben, 71 Prozent benötigen dagegen neue Mittel, rund jedes Vierte will dazu keine Angaben machen. Der durchschnittliche Kapitalbedarf betrĂ€gt dabei lt. Bitkom 3,3 Mio. Euro - und durch die Corona-Krise sehen viele eine deutlich gesunkene Chance fĂŒr eine erfolgreiche Finanzierung.
  • April 2020: 13,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im April 2019
    Im April 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.465 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 13,3 % weniger als im April 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Ein Grund dafĂŒr ist, dass die Insolvenzantragspflicht fĂŒr Unternehmen seit dem 1. MĂ€rz 2020 ausgesetzt ist.

Aktuelle News (Quelle: www.datev.de)

TERMINABSPRACHE


Rufen Sie uns einfach an. Unter der Rufnummer +49 (0)2333 654400 erreichen Sie tÀglich von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen freundlichen Mitarbeiter, der mit Ihnen gerne einen Termin macht.


Oder Sie schreiben kurz eine eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrer RĂŒckrufnummer, wir melden uns umgehend bei Ihnen!


Alternativ können Sie Termine rund um die Uhr online buchen. Der Termin wird Ihnen sofort bestÀtigt. Bitte klicken Sie hier, um zur Onlinebuchung zu gelangen.


Bitte beachten Sie, dass online nur Termine fĂŒr Besprechungen in unserem BĂŒro sowie Videokonferenzen zu o.g. Zeiten gemacht werden können.


FĂŒr Ortstermine und Termine außerhalb der regulĂ€ren BĂŒrozeiten kontaktieren Sie uns bitte persönlich.